Menu
  • Segeln Rudern Radfahren Schwimmen Chiemsee
  • Fraueninsel Kloster Fischerei
  • Chiemseeschifffahrt Fraueninsel Herreninsel
  • Der Chiemsee, wegen seiner Größe auch liebevoll das "Bayerische Meer" genannt, ist der größte See Bayerns. Seine Fläche beträgt 80 Quadratkilometer, sein Umfang etwa 64 Kilometer und die größte Tiefe rund 73 Meter. Seine ursprüngliche Tiefe betrug 250 Meter. Im Süden schiebt jedoch seit Jahrtausenden die Tiroler Achen Sand und Ton aus dem Gebirge in den See. Bildlich dargestellt ergäben alle jährlich eingetragenen Schwebstoffe übereinander die Menge eines 42 Meter hohen Fußballplatzes. Eile für einen Besuch des Chiemsees ist deshalb aber nicht geboten.

    Die Lebensdauer des Chiemsees wird auf weitere 7.000 bis 8.000 Jahre geschätzt. Genug Zeit, um in Ruhe die unzählbar vielen Möglichkeiten in der Freizeit zu erkunden. Wassersportler lieben den See zum Segeln, Surfen oder Bootfahren. Zahlreiche schöne Strandbäder laden zum Wasserspaß und Sonnenbaden ein. Das gute Radwegenetz führt auf entspannten Radtouren entlang des Ufers rings um den See und der Chiemsee selbst verzaubert mit seinem herrlichen Panorama. Kulturelle Highlights sind Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel und die Fraueninsel mit Kloster Frauenwörth, zu denen die Überfahrt mit den Schiffen der Chiemsee-Schifffahrt allein schon ein schönes Erlebnis ist.

    Herreninsel – wo einmal König Ludwig wohnte

    Die Herreninsel, die größte der drei Inseln im Chiemsee, wurde durch den Bau von Schloss Herrenchiemsee im Jahre 1878 weltberühmt. Das Schloss Herrenchiemsee ist der letzte und prunkvollste Bau des Märchenkönigs Ludwig II. Das Schloss sollte sein historisches Vorbild, das Schloss Versailles des Sonnenkönigs Ludwig XIV., noch übertreffen. Auch wenn die barocke Pracht nie vollendet wurde, ist Schloss Herrenchiemsee eine perfekte Inszenierung von Prunk und Schönheit. Von der Anlegestelle auf der Herreninsel zum Königsschloss sind es etwa 15 Gehminuten. Wie ein Magnet zieht das Schloss Herrenchiemsee die Besucher an. Grandios ist der riesige Spiegelsaal, faszinierend jeder der vielen Prunkräume, atemberaubend das Marmor-Treppenhaus und überraschend das „Tischlein deck dich". Die Führungen finden laufend statt und gewähren Einblick in die prachtvollen Räume. Nach der Führung gibt es die Möglichkeit, mit Pferdekutschen zu den Anlegestellen zurückzukehren. Ein besonderes Highlight ist die musikalische Märchenwanderung, die von Mai bis Oktober regelmäßig stattfindet. Weiterhin bietet das Schloss Herrenchiemsee für Kinder im Sommer mehrmals täglich Kinderführungen an und veranstaltet Piratenfahrten, welche eine Kutschenfahrt, den Schlossbesuch und eine Schatzsuche umfassen. Wer sich vom Märchenschloss entfernt, entdeckt die stillen Winkel der Herreninsel. Beim Durchstreifen der königlichen Gartenanlagen kann der Besucher die glitzernden Wasserspiele bestaunen oder beim Spazieren durch den angrenzenden Laubwald die Ruhe genießen. Vom Uferweg aus wird der wunderbare Ausblick auf den See und die nahegelegenen Berge frei.

    Chiemgau Erlebnisse für die ganze Familie Bauernhofurlaub

    Die Fraueninsel mit dem alten Kloster erkunden

    Die Fraueninsel: lebendig, verwinkelt und inspirierend. Ihr Charakter unterscheidet sich völlig von dem der Herreninsel. Sie ist wesentlich kleiner, dicht besiedelt und überschaubar. Eben ein idyllisches und romantisches Kleinod. Nicht wenige Maler und Dichter wurden in ihrer Schaffenskraft von den blühenden und duftenden Blumen- und Kräutergärten beflügelt. Bei einem Spaziergang vorbei an den dicht gedrängten Häusern der Insulaner entflieht jeder Besucher der Hektik des Festlands. Historische Bauten wie das 1.200 Jahre alte Kloster Frauenwörth erzählen von der Geschichte der Fraueninsel. Zu bewundern gibt es den weiß aufragenden „Campanile" – einen freistehenden Glockenturm – und die Torhalle aus der Karolingerzeit, die als ältester Hochbau Süddeutschlands gilt. Die weltlichen Genüsse auf der Fraueninsel holen den Besucher wieder zurück ins Hier und Jetzt. Zahlreiche Gasthäuser und Cafés laden zu einer Stärkung ein, und die sechs Berufsfischer der Insel bieten frisch geräucherte Chiemsee-Renken und andere Schmankerl in ihren Gärten an. Für eine Erkundungstour bei einem gemütlichen Spaziergang über die Fraueninsel sollten etwa anderthalb Stunden eingerechnet werden.

     

    Museum im "Alten Schloss"

    Die Herreninsel hat noch mehr zu bieten. In unmittelbarer Nähe des Dampferstegs liegt das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift, auch "Altes Schloss" genannt. Das ehemalige Kloster ist eine der ältesten Klosteranlagen Bayerns. Im „Alten Schloss" tagte 1948 der Verfassungskonvent, in dem das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ausgearbeitet wurde.


    Telefon

    08641-592374






    Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

    Naderbauer
    Dorfstrasse 22, 83250 Marquartstein, Tel.: 08641 - 59 23 74
    info@naderbauer.de, www.naderbauer.de